Die Anforderungen an eine Gewerbefläche oder -immobilie seitens eines Unternehmens variieren oft stark. Wichtige Kriterien bei der Wahl des neuen Wirtschaftsstandortes sind neben dem Preis der Gewerbeimmobilie, die Verfügbarbeit der Gewerbefläche, die Verfügbarkeit von angrenzenden Grundstücksflächen sowie deren Nutzart eine entscheidende Rolle. Die Aufstellung der verschiedenen Nutzungsarten von Gewerbeflächen findet man in der Baunutzungsverordnung, kurz BauNVO.

Für Unternehmen unterscheidet die Baunutzungsverodernung (BauNVO) in fünf relevante Nutzungsarten:

  1. Gewerbegebiete
  2. Industriegebiete
  3. Kerngebiete
  4. Mischgebiete
  5. Sondergebiete

Siehe auch:


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen