Werkverkehr bezeichnet den Transport von Waren einer Firma für eigene Zwecke. Dabei gilt:

  • Die Ware muss dem Unternehmen entweder gehören oder von ihm ver- oder gekauft worden sein, ver- oder gemietet, hergestellt, bearbeitet oder repariert.
  • Der Transport der Güter muss eigenen Zwecken dienen.
  • Die Fahrer müssen zum eigenen Personal gehören. Ausnahme: Krankheitsfall.
  • Der Transport der Güter ist nur eine Hilfstätigkeit für das Unternehmen, nicht dessen Zweck.

Es ist aus rechtlichen Gründen wichtig, den Begriff Werkverkehr klar vom Güterverkehr abzugrenzen.

 

Siehe auch


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen