Der Begriff Logistik hat seinen Ursprung aus dem griechischen Wort  logistikē und bedeutet „praktische Rechenkunst“. Heutzutage ergibt sich natürlich ein viel komplexeres und weitschichtigeres Feld der Logistik, weshalb der Begriff in Beschaffungs-, Produktions-, Distributions-, Absatz- und Entsorgungslogistik unterteilt wird. Grundlegender ausgedrückt, besteht die Aufgabe der Logistik auch darin, dass die Planung, die Realisation und die Kontrolle über Material- und Informationsflüsse zwischen Produktions- und Zielort richtig umgesetzt werden.  Reinhardt Jünemann, ein Experte für Logistik  und Materialfluss, hat den Ausdruck der „6R der Logistik“ definiert. Hierbei soll der logistische Auftrag darin bestehen, dass die richtige Menge und die richtigen Objekte, am richtigen Ort, zum richtigen Zeitpunkt, in der richtigen Qualität und zu den richtigen Kosten zur Verfügung stehen.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
Fehlercode